SEHENSWERTES

Bekannt ist Taubenheim vor allem für seine Sonnenuhren. 38 dieser handgemachten historischen Zeitmessgeräte finden sich hier, weswegen Taubenheim auch als das "Sonnenuhrendorf" bezeichnet wird.

Schöpfer dieser Uhren war Martin Hölzel († 1994), dessen Hobby unser Dorf unverhoffter Weise bekannt gemacht hat.

Die Sonnenuhren befinden sich vor allem an den zahlreichen Umgebindehäusern, die überall im Dorf und darüber hinaus zu finden sind.

Apropos Umgebindehäuser. Diese für die Oberlausitz typischen Häuser prägen das Dorfbild Taubenheims genauso wie das anderer Dörfer der Oberlausitz, vor allem in den älteren Teilen wie dem Oberdorf. Viele dieser wunderschönen Häuser wurden saniert und stehen unter Denkmalschutz. Eines der ältesten Umgebindehäuser in der Oberlausitz (erbaut 1750) befindet sich übrigens in Sohland und kann als Heimatmuseum mit original erhaltener Weberstube besichtigt werden. Das Haus Sohlander Str. 50 (erbaut 1753) steht dem an Alter kaum nach und ist eines der schönsten von Taubenheim.

Wenn Sie sich für unsere Sonnenuhren interessieren, können Sie entlang des Sonnenuhrenweges durch das Dorf spazieren. Flyer mit Wegbeschreibung finden Sie im Ortszentrum an der Infotafel vor der ehemaligen Ortsverwaltung. Auch Führungen und Vorträge dazu werden angeboten (Tel. 035936/ 37710 walter.sonnenuhrendorf@gmx.de).
Eine Übersicht über die Taubenheimer Sonnenuhren finden Sie auf der Webseite von Sohland/Spree.



Auf dem Denkmalwanderweg, 2 Runden à 6,6 km, werden Sie zu 39 Denkmalen des Ortes geführt. Der Weg ist sicher ausgeschildert. Hilfe und Erläuterungen gibt zudem eine Broschüre, die an der Infotafel am Parkplatz im Ortszentrum zu erhalten ist. An dieser Stelle finden Sie auch den Plan für eine Rundwanderung nach Sluknov (Tschechien) über ca. 13 km.

Impressum